Weltkulturerbe Völklinger Hütte in der Daily Painting Aktion der Uni Paderborn

Im Juli 2008 präsentierten Studierende der Universität Paderborn im Rahmen ihrer Ausstellungstour durch die deutschen Welterbestätten ihr Ausstellungsprojekt „Museum im Koffer“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Nun, vier Jahre später, stellten sie auf der UNESCO Tagung in Würzburg die Ergebnisse des im Juni 2011 angelaufen Projektes „Daily Painting World. Heritage in Germany“ (Jeden Tag ein Bild. Kunststudierende malen Welterbe) vor. Die insgesamt 31 Arbeiten der Kunststudierenden der Universität Paderborn bilden das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und die Stadt Völklingen in unterschiedlichster Herangehensweise an das Thema ab. So zeigen die Arbeiten allen Besuchern der Völklinger Hütte vertraute Ansichten, aber auch über die Realität hinausreichende Arbeiten zum Thema Eisen und Stahl oder sie präsentieren das Weltkulturerbe als Schauplatz von Märchen, wie Dornröschen, Rapunzel oder Frau Holle.

„Die Aktion Daily Painting der Universität Paderborn zeigt, dass das Weltkulturerbe Völklinger Hütte breit im Bund der Welterbegemeinschaft und ihrer Vermittlungsstrategien verankert ist. Wir freuen uns sehr über diese Initiative, die das Bild und das Ansehen der Völklinger Hütte noch einmal mehr menschlicher gestaltet.“ sagte Professor Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte anlässlich der Vorstellung der Arbeiten auf der UNESCO-Tagung in Würzburg.

Alle Arbeiten können eingesehen werden auf der Seite www.upb.de/dailypainting. Der Suchbegriff „Völklinger Hütte“ filtert dann die Arbeiten zum Weltkulturerbe heraus.

Die Bilder aus diesem Projekt sind nicht nur als kleinformatige Abbildungen im Internet zu sehen: Interessenten können mit einem Klick auf die betreffenden Bilder mit den Studierenden in Kontakt treten. Frei downloadbar sind zwei Ausstellungsplakate zur Völklinger Hütte, die sich ebenfalls auf der „Daily-Painting-Seite“ der Universität Paderborn finden.

Das Projekt wurde unterstützt durch die „Deutsche UNESCO Kommission“, die UNESCO Welterbestätten e.V. und das „World-Heritage-Education-Programm der UNESCO in Paris.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published.