Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame – 30.1. im CAPe

(c) D.R.

Der Besuch der alten Dame

von Friedrich Dürrenmatt

Artgenossenschaft und Handmaids

 

Astrid Griesbach, Regie. Mit Christine Müller, Sabine Mittelhammer und Mathias Lenz.

 

Ein Klassiker auf der Bühne des CAPe: Friedrich Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ in einer Inszenierung von Astrid Griesbach, Leiterin des Theaters des Lachens Berlin und Lehrbeauftragte für Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Astrid Griesbach inszeniert das Stück als Material- und Objekttheater, drei Spieler spielen alle 34 Figuren von Dürrenmatts Welterfolg, der heute genauso aktuell ist wie vor 50 Jahren. Die „tragische Komödie“ wirft die Frage auf, was man bereit ist, für Geld zu tun. Die Handlung spielt in dem kleinen Ort Güllen, einst idyllisch und florierend, nun schmutzig und verschuldet. Durch die unerwartete Rückkehr der Milliardärin Claire Zachanassian ist ein Ende der Krise in Sicht, doch der Preis dafür ist hoch: Sie fordert das Leben von Alfred Ill, jenem Mann, der sie vor vielen Jahren betrog und entehrte. Astrid Griesbach nähert sich dem Dürrenmattschen Text aus der Sicht der Objekte und Dinge, die in diesem Spiel Zeugen des Unglaublichen werden.

Reservierungen und Informationen:

Tel : 26 81 21-304, von Dienstag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr

Tarif: 15 € / 7,5 €

www.cape.lu

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published.