GEMEINSAM ZUM ZIEL: DIE FUSSBALL-PLAKATAKTION DER DONLON DANCE COMPANY

allett-Begeisterung oder Fußball-Fieber? Es geht beides! Keiner muss während der Europameisterschaft die eine Veranstaltung gegen die andere ausspielen. Gut, wenn sowohl die Ränge im Theater als auch die Plätze auf den Fanmeilen voll werden. Das Ballett des Saarländischen Staatstheaters macht daher seit vergangenem Freitag mit Plakaten und Postkarten in Saarbrücken auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufmerksam. „Beides ist Hochleistungssport. Ohne echtes Teamwork, akribische Beinarbeit, hartes Training und positive Einstellung gibt es  weder beim Ballett noch im Fußball etwas zu gewinnen“, so Ballettdirektorin Marguerite Donlon.

 

 

Einen echten Vorteil hat das Ballett: Vorrunden-K.O.s sind ausgeschlossen!

 

Zu sehen sind Liliana Barros, Lorène Lagrenade, Lucyna Zwolinska, Ramon A. John, Pascal Séraline und Jorge Soler Bastida von der Donlon Dance Company / Ballett des Saarländischen Staatstheaters sowie die Fußballer des 1. FC Saarbrücken: Enver Marina (Tor), Artur Schneider (Abwehr), Christian Eggert und Yannick Bach (beide Mittelfeld), Felix Dausend (1. FC Saarbrücken, II. Mannschaft, Mittelstürmer).

Leave a Reply

Your email address will not be published.