Donlon in London: Gefeierte Premiere von »Labyrinth of love«

Es war eine gelungene Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Am 16. Oktober 2012 feierte Marguerite Donlon im Sadler’s Wells Theatre in London die Premiere ihrer neuesten Choreografie »Labyrinth of love«. Rund 20 Jahre nach ihrem Abschied von London, wo sie ihre Karriere als Tänzerin am English National Ballet begann, wurde die Irin vom Publikum begeistert aufgenommen.

 

Katja Riemann, Schauspielerin und Botschafterin der Ballettfreunde des Saarländischen Staatstheaters zeigte sich danach überwältigt und erklärte: „Ein Stück voller Geschichten über Liebe, voll Humor, eingebettet in die Elemente des Lebens und bestehend aus der Beziehung zwischen und zu den Menschen. Anzusehen wie ein Bild, ein Film, eine Bewegung, ein Traum, eine Erfahrung, eine Erinnerung in reinster Schönheit. Tanz at its best.“

 

Die renommierte Rambert Dance Company hatte die Ballettdirektorin des Saarländischen Staatstheaters als Gastchoreografin für das Titelstück ihrer „Labyrinth of Love“-Tour eingeladen. Zu Musik des Grammy-Gewinners Michael Daugherty reflektiert Marguerite Donlon die Liebe; Bilder des Videokünstlers Mat Collishaw und Kostüme von Conor Murphy komplettieren »Labyrinth of love«, das bis April 2013 zu sehen ist.

 

Zufrieden äußerte sich Marguerite Donlon: „Die Zusammenarbeit mit der Rambert Dance Company hat viel Spaß gemacht. Und es ist schön, wenn am Ende ein Ergebnis steht, das vom Publikum honoriert wird. Jetzt freue ich mich auf neue Aufgaben mit meiner Compagnie in Saarbrücken – zuvorderst auf »Liebe, schwarz-weiß«, dessen Uraufführung im Januar ansteht.“

Leave a Reply

Your email address will not be published.