Weltpremiere bei den Dresdner Musikfestspielen: Tan Duns »Buddha Passion«

Die Dresdner Musikfestspiele haben 2018 eine Weltpremiere im Programm: Der chinesische Komponist Tan Dun ist vor allem durch seine preisgekrönten Filmmusiken (»Tiger and Dragon«) bekannt. Für sein neues Werk »Buddha Passion« hat er sich von den Wandmalereien in den Höhlentempeln von Dunhuang an der chinesischen Seidenstraße inspirieren lassen und verbindet musikalische Traditionen aus Ost und West. Uraufgeführt wird es am 23. Mai 2018 von den Münchner Philharmonikern und der Internationalen Chorakademie Lübeck unter der Leitung Tan Duns im Dresdner Kulturpalast.
Laut dem Komponisten handelt es sich bei dem Werk um eine sechsaktige Universal-Oper, welche die christliche Passionsgeschichte mit den Lehren Buddhas in Beziehung setzt. Die Solisten stammen alle aus China: Sen Guo (Sopran), Huiling Zhu (Mezzosopran), Kang Wang (Tenor), Shen Yang (Bassbariton), Weiwei Tan (Gesang und Sitar), Batubagen (Gesang und Erhu) und Wenqing Shi (Pipa) werden in der konzertanten Aufführung zu erleben sein.

»Alle Augen schauen nach China. Besonders auf die stark wachsende Wirtschaft und den Konsum westlicher Kultur. Mit ›Buddha Passion‹ bauen die Dresdner Musikfestspiele eine spirituelle Brücke zwischen den Menschen in Asien und Europa«, sagt Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele über das Projekt.

Die Komposition ist ein Auftragswerk der Dresdner Musikfestspiele, des New York und Los Angeles Philharmonic sowie des Melbourne Symphony Orchestra. Weitere Aufführungen sind bereits in New York, Los Angeles und Melbourne geplant.
Nach der Premiere des literarisch-musikalischen Programms »New Worlds« mit Bill Murray, Jan Vogler & Friends im Juni 2017 geht damit in diesem Jahr erneut ein musikalisches Projekt von Dresden aus um die Welt. Jan Vogler möchte mit »Buddha Passion« einen Reigen jährlicher Uraufführungen im Rahmen des Festivals starten.

Realisiert wird das Projekt mit Unterstützung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, die in der Spielzeit 2018 ihre Partnerschaft mit den Dresdner Musikfestspielen intensiviert und neben »Buddha Passion« auch das Eröffnungskonzert des Festivals am 10. Mai 2018 präsentiert hat. »Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen können, dass die Musikfestspiele immer mehr Vielfalt in unsere Stadt bringen und Herzen öffnen«, sagt Andreas Rieger, Unternehmenssprecher der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Die 41. Dresdner Musikfestspiele finden vom 10. Mai bis 10. Juni 2018 statt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.