TripAdvisor Zertifikat für Exzellenz 2017

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte erhält von seinen Besuchern weiterhin exzellente Bewertungen. Auf der weltweit größten Reise-Website “TripAdvisor” bewerteten 94 Prozent der Rezensenten das Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit den Noten “ausgezeichnet” oder “sehr gut”. 175 von 259 Reisenden und damit deutlich mehr als die Hälfte der Rezensenten vergaben für das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Höchstnote “ausgezeichnet” (fünf von fünf Punkten). Für diese konstant herausragende Bewertung wurde dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte nun das “TripAdvisor Zertifikat für Exzellenz 2017” verliehen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte erhält diese Auszeichnung zum vierten Mal in Folge. Die Auszeichnung wird an Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und Restaurants verliehen, die konstant herausragende Bewertungen von Reisenden auf der Reise-Website erhalten.

“Die vierte Exzellenz-Auszeichnung in Folge von TripAdvisor ist ein großes Lob für das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und das ganze Weltkulturerbe-Team und bestätigt uns, auf dem eingeschlagenen Weg voranzugehen. Die Auszeichnung von TripAdvisor verankert uns fest in der touristischen Spitzenklasse des Saarlandes”, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Auf HolidayCheck erhält das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Gesamtbewertung 5,7 von 6 und eine Weiterempfehlungsquote von 100 %. Auch auf Facebook sind die Bewertungen eindeutig positiv. 235 von 247 Rezensenten bewerten das Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit vier oder fünf Sternen. 198 Gäste, und damit die deutliche Mehrheit der Rezensenten, vergeben die Höchstnote fünf von fünf Sternen.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte bietet 7.000 Meter Besucherwege.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals. Die Ausstellung “Inka – Gold. Macht. Gott.” (bis 26. November 2017) zeigt in 220 einzigartigen Exponaten die Faszination der alten peruanischen Hochkulturen und ihr Aufeinandertreffen mit der europäischen Kultur des 16. Jahrhunderts. Die “4. UrbanArt Biennale® 2017” (bis 5. November 2017) des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist das größte UrbanArt-Projekt der Welt. Sie präsentiert 100 Künstler mit 150 Werken aus 17 Ländern und 4 Kontinenten auf einem Parcours von 100.000 Quadratmetern.

Neben den Ausstellungen können das ScienceCenter Ferrodrom®  und der Industrielandschaftsgarten “Das Paradies” besucht werden. Das ScienceCenter Ferrodrom® ist eine Erlebniswelt zum Thema Eisen und Stahl, die in spektakulärer Weise die Geschichte des Eisens mit der Geschichte der Völklinger Hütte verbindet. An 100 Experimentier- und Mitmachstationen können Kinder und Erwachsene den Prozess der Eisengewinnung spielerisch nachvollziehen. “Das Paradies” ist der ‚wilde‘ Landschaftsgarten im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Es bietet eine einzigartige Symbiose von Industriekultur, Natur und UrbanArt.

Leave a Reply